hintergrund_old_english
Sonntag, 14. Februar 2016  

POLITIK

Inland
EU
Welt

WIRTSCHAFT

Inland
Welt
Finanzwelt

HINTERGRUND

Umwelt
Kriege
Terrorismus
Twitter oder Facebook?
Aus Gründen des Datenschutzes und der Sicherheit verzichtet Hintergrund ganz bewusst auf das Angebot sozialer Netzwerke.Von Facebook wissen wir, dass es seine Nutzer aktiv ausspäht.

Termine

Drucken E-Mail

 

Jenseits des nationalen Blickwinkels

In Berlin eröffnet am 13. September 2015 die Audio-Installation „2015 Horchposten / Postes d’écoute 1915 – Annäherung und Feindberührung“ von Andreas von Westphalen und Jochen Langner.

Die interaktive Klanginstallation bietet einen individuell erfahrbaren Erinnerungsraum zum Ersten Weltkrieg. Im Zentrum steht die Front  zwischen  Frankreich  und  Deutschland,  wobei  das  Feindbild  den  roten  Faden bildet.  Das  Ziel  ist  es,  dem  Besucher  innerhalb  der  begehbaren  Installation  einen Perspektivwechsel  zu  ermöglichen,  indem  er  auch  die  Sichtweise  des  ehemaligen Feindes einnehmen kann. Das Publikum wird Teil einer akustischen Topographie des Krieges  anhand  von  Briefen  und  Tagebüchern  der  deutschen  und  französischen Soldaten  und  ihren  Familien  sowie  Texten  aus  Politik  und  Propaganda  beider Kriegsparteien. Dadurch schafft die Installation einen erzählerischen Zugang zum Ersten Weltkrieg,  in  dessen  Zentrum  der  heutige  Mensch  steht:  Ein  dialogisches  Erinnern, jenseits der typischen nationalen Blickwinkel.

Die Klanginstallation wird am 13. September um 11 Uhr im Museum Kesselhaus Herzberge eröffnet (Herzbergstraße 79  (Haus 29 auf dem Gelände des KEH), 10365 Berlin-Lichtenberg). Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren, Eintritt frei


 

 

 

weitere Artikel...

POLITIK
WIRTSCHAFT
FEUILLETON
GLOBALES
SOZIALES
HINTERGRUND
KURZMELDUNGEN