Weltpolitik

Israels Militär denkt über Militärschlag gegen den Iran nach

Hinweis: Die Bilder sind aus den archivierten Hintergrund-Texten vor 2022 automatisch entfernt worden.

1185170775

Abo oder Einzelheft hier bestellen

Seit Juli 2023 erscheint das Nachrichtenmagazin Hintergrund nach dreijähriger Pause wieder als Print-Ausgabe. Und zwar alle zwei Monate.

Hintergrund abonnieren

Laut der Online-Ausgabe der Jerusalem Post vom 10. Juli 2007 erklärte der ehemalige Chef der Forschungsabteilung des israelischen Militärgeheimdienstes, der Brigade-General der Reserve Yossi Kuperwasser, er sehe voraus, daß Sanktionen gegen Teheran, um deren Nuklearprogramm zu stoppen, letztlich versagen werden. Er erklärte der Jerusalem Post, daß die Zeit knapp werden würde, um einen wirkungsvollen Militärschlag gegen die Kernkraft-anlagen des Irans durchzuführen.
( http://www.jpost.com/servlet/Satellite?cid=1183980036210&pagename=JPost/JPArticle/Printer )

Israel today berichtete am 11. Juli 2007, daß der israelischen Minister für strategische Aufgaben Avigdor Liebermann nach einem Treffen mit Offiziellen der NATO und der EU dem Armee-Radio gegenüber erklärt habe:„Wenn wir alleine Militäroperationen gegen den Iran starten, dann werden uns Europa und die USA unterstützen.“
( http://www.israeltoday.co.il/default.aspx?tabid=178&nid=13407 )

Der Hintergrund-Newsletter

Wir informieren künftig einmal in der Woche über neue Beiträge.

Wir senden keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Newsletter

Wir senden keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Drucken

Drucken

Teilen

Voriger Artikel Weltpolitik Türkei droht mit Einmarsch in den Irak
Nächster Artikel Weltpolitik Energieabkommen zwischen Türkei und Iran geplant