Manova Magazin zur Opposition

Alternative Einäugigkeit

1691477932

Für viele in den alternativen Medien sind die Grünen der Gegner schlechthin. Alles, was von den Grünen kommt, wird bekämpft und die Gegenposition wird eingenommen. Für Manova-Chefredakteur Roland Rottenfüßer ist das viel zu eindimensional.

Abo oder Einzelheft hier bestellen

Seit Juli 2023 erscheint das Nachrichtenmagazin Hintergrund nach dreijähriger Pause wieder als Print-Ausgabe. Und zwar alle zwei Monate.

Hintergrund abonnieren

Dass eine These falsch ist, macht deren Gegenteil nicht automatisch richtig. Die der AfD zugeschriebene Vorgehensweise, sich hauptsächlich über die Verneinung des grünen Zeitgeists zu definieren, ist keine sinnvolle in der weltanschaulichen Auseinandersetzung. Sie macht sich so zum Getriebenen des politischen Gegners, der einen durch die Thesen, die er wählt, in deren Verneinung zwingt und somit indirekt festlegt, was man zu denken hat.
So wie linksliberale und linksgrüne Strömungen in der Vermeidung jeder Ähnlichkeit mit der AfD ihren stärksten, ja teilweise einzigen politischen Antrieb zu finden scheinen, zeigt sich das Phänomen umgekehrt in einer automatisierten Abwehr konservativer, wirtschaftsliberaler sowie „querdenkernaher“ Kräfte gegen alles, was mit dem Etikett „Linksgrün“ versehen werden kann. Wenn die AfD für die Freiheit votiert, fühlen sich viele zur Parteinahme für brutale Freiheitsberaubung gedrängt; wenn Grüne für die freundliche Aufnahme von Zugewanderten votieren, gehört es für deren Gegner zum guten Ton, von Ausländern eigentlich nur noch im Kontext von Kriminalität zu sprechen — das Julian-Reichelt-Syndrom.

https://www.manova.news/artikel/alternative-einaugigkeit

Der Hintergrund-Newsletter

Wir informieren künftig einmal in der Woche über neue Beiträge.

Wir senden keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Newsletter

Wir senden keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Drucken

Drucken

Teilen

Voriger Artikel Multipolar zur Weltordnung Unipolar, bipolar, multipolar – über alte und neue Weltordnungen
Nächster Artikel Overton-Magazin zum Ukraine-Krieg Vom allmählichen Erkennen der Wirklichkeit des Ukraine-Kriegs im Westen