Nachdenkseiten zu Energiepreisen

Der grüne Sarrazin

Robert Habeck will Gas sparen. Und damit weniger heizen. Jens Berger erinnert das an den Vorschlag eines prominenten ehemaligen Berliner Finanzsenators.

Sicher wäre der Aufschrei groß, wenn diese Maßnahmen auch die grüne Wählerklientel betreffen würden. Doch die leben nun einmal nur sehr selten in großen Wohnanlagen, in denen die Vorlauftemperatur der Heizung zentral gesteuert wird. Im gut geheizten Home Office im Eigenheim lässt sich natürlich leicht „Solidarität für die Ukraine“ einfordern. Den Preis zahlen – wie immer – diejenigen, die nicht so viel Glück im Leben hatten.

Drucken

Drucken

Teilen

Voriger Artikel Berliner Zeitung zur Pressefreiheit Assange mit dem Rücken zur Wand – und die Bundesregierung stammelt wirres Zeug
Nächster Artikel Jacobin zur Wahl in Frankreich Frankreichs Linke nimmt Macron die Mehrheit