Neulandrebellen zur Linkspartei

Endlich Aufstehen!

Dabei ist der Vorwurf, Sahra Wagenknecht würde Themen behandeln, die die AfD auch in Anspruch nimmt, überhaupt nicht falsch. Das muss man den Kritikern der Frau zugestehen: Sie schätzen das richtig ein. Das ist aber auch schon alles, womit sie recht haben. Denn viele Themen, die die Alternative für Deutschland so hat, sind per se erstmal gar keine rechten Themen. Selbst die Flüchtlingsthematik von 2015, die Kritik am unkontrollierten Einlass von einer Million oder mehr Menschen, ist kein rechtes Thema. Es ist schlicht ein Thema. Und zwar eines in einer Republik, deren Name ja – res publica – eine »öffentliche Sache« meint. Und über öffentliche Sachen darf und muss man sogar reden in so einer Republik. Das ist ein Auftrag an alle im Lande.

Außerdem könnte man es auch als ein linkes Thema betrachten. Denn eine Million Menschen, die früher oder später ihren Lebenserwerb im untersten Sektor des Arbeitsmarktes decken müssen, sind auch Konkurrenz für die unteren Klassen, die schon im Lande sind. Deren Anwalt will man als Linke ja vorgeblich sein. Also muss man auch deren Sorgen und Nöte aufgreifen. Die Partei der Linken hat sich dahingehend stets geweigert. Also hat die AfD dieses brachliegende Feld – mit welcher dahintersteckenden Absicht auch immer – beackert.

https://www.neulandrebellen.de/2022/10/wagenknecht-endlich-aufstehen/

Drucken

Drucken

Teilen

Voriger Artikel junge Welt zur Geopolitik Paranoia der Weltpolizei
Nächster Artikel junge Welt zu Brasilien Brasilien wählt links