Berliner Zeitung zu von der Leyen

Martin Sonneborn: Ursula von der Leyen verbreitet bewusst „irreführende Fakes“

1693495033

Martin Sonneborn kritisiert die EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen. Das ist nichts Neues. Diesmal geht es um den Digital Service Act und die Behauptung von der Leyens, damit würden “unsere Werte” in die digitale Welt übertragen. Alexander Schmalz hat sich die Kritik angeschaut.

Abo oder Einzelheft hier bestellen

Seit Juli 2023 erscheint das Nachrichtenmagazin Hintergrund nach dreijähriger Pause wieder als Print-Ausgabe. Und zwar alle zwei Monate.

Hintergrund abonnieren

Konkret nennt der Parlamentarier zunächst das Recht auf freie Meinungsäußerung, das auch die Informationsfreiheit umfasst. Dann die Medienfreiheit, das Recht auf Gedanken- und Gewissensfreiheit, das Recht auf Freiheit und Sicherheit, das Recht auf Achtung des Privatlebens und das Recht auf Schutz der persönlichen Daten. All diese Rechte würden durch das neue Gesetz nicht nur nicht geschützt, sondern gezielt zerschlagen werden.

https://www.berliner-zeitung.de/news/eu-gesetz-digital-services-act-martin-sonneborn-ursula-von-der-leyen-verbreitet-bewusst-irrefuehrende-fakes-li.382738

Der Hintergrund-Newsletter

Wir informieren künftig einmal in der Woche über neue Beiträge.

Wir senden keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Newsletter

Wir senden keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Drucken

Drucken

Teilen

Voriger Artikel Overton-Magazin zu Nord Stream Anschläge auf Nord Stream: Warum die Bundesregierung Aufklärung zu vernebeln scheint?
Nächster Artikel Weser Kurier zum Ukraine-Krieg Verheugen: Das Gemetzel muss beendet werden