Berliner Zeitung zu NDR und Ulrike Guérot

„Wahrheit und Wahrhaftigkeit“: NDR erklärt Ulrike Guérots Rauswurf aus Jury

Ulrike Guerót spricht von Cancel Culture, der NDR von Wertekanon, aus dem sich die Politologin entfernt habe. Die Diskussion um den Rauswurf aus der Jury des Sachbuchpreises ist vielerorts zu finden. Der Berliner Zeitung hat der NDR eine interessante Begründung geliefert:

Ausschlaggebend für diese Entscheidung sind keineswegs Einschätzungen und Analysen oder persönliche inhaltliche Auffassungen, die Frau Prof. Ulrike Guérot im öffentlichen gesellschaftlichen Diskurs zu verschiedenen Themen beiträgt. Im Gegenteil: Diese haben, entsprechend dem Gebot der Meinungspluralität und der journalistischen Fairness, in zahlreichen Medien ausführlich Platz – auch im Programm der ARD.

Für die Arbeit in einer Sachbuch-Jury sei Guérot hingegen nicht geeignet, er sei kein Ort für öffentlichen gesellschaftlichen Streit.

https://www.berliner-zeitung.de/kultur-vergnuegen/debatte/wahrheit-und-wahrhaftigkeit-ndr-erklaert-ulrike-guerots-rauswurf-aus-jury-li.268777

Der erste Bericht der Zeitung zum Thema vom 16.9.:

https://www.berliner-zeitung.de/kultur-vergnuegen/debatte/medien-von-unseren-werten-entfernt-ndr-wirft-ulrike-guerot-aus-sachbuchpreis-jury-li.267918

Drucken

Drucken

Teilen

Voriger Artikel Küppersbuch TV zu Winfried Kretschmann Spartipps mit den Grünen
Nächster Artikel Overton-Magazin zum Ukraine-Krieg Wir arbeiten an der (nuklearen) Katastrophe