Cicero zur Linkspartei

„Wenn nur noch die Wohlhabenden wählen gehen, ist das keine Demokratie mehr“

Das Magazin Cicero hat ein umfangreiches und sehr lesenswertes Interview mit Sahra Wagenknecht veröffentlicht. Sie fasst die Kritik an der Linkspartei und der aktuellen Politik zusammen. Was fehlt ihr in der heutigen Politik?

Ich glaube, dass sich ganz viele Menschen eine politische Kraft wünschen, die die Ampel unter Druck setzen kann, ihre Politik zu verändern. Als die Linke relativ stark war, hat sie die reale Politik verändert. Die SPD hat in der Folge eine Reihe sozialer Korrekturen vorgenommen. Ich möchte mir gar nicht ausmalen, wie unser Land in ein oder zwei Jahren aussehen wird, wenn die Ampel mit ihrer derzeitigen Politik nicht gestoppt wird.

https://www.cicero.de/kultur/linke-politik-sahra-wagenknecht-ampelregierung-interview-ukraine

Drucken

Drucken

Teilen

Voriger Artikel Multipolar zum Ukraine-Krieg Der Ukraine-Krieg im Lichte des Völkerrechts
Nächster Artikel Nachdenkseiten zu NSU Ein tollkühner Böhmermann oder ein staatlich bereitgestelltes Leak