Das Nachrichtenmagazin – 4/2016 Gefährlich präzise

Thomas Wagner

Anmerkungen und Quellen

(1) Sascha Karberg: „Superwerkzeug. Gene Editing revolutioniert die Gentechnik und ermöglicht völlig neue Kreationen. Genforscher aus aller Welt diskutieren ihre Anwendungen“, in: Technology Review/6/2016
(2) Vgl. GID-Redaktion: „Hoffnungsträger Präzision“, in: GID. Gen-ethischer Informationsdienst. Nr.234, Februar 2016
(3) Antonio Regalado: „Tauschbörse für Erbgut. Eine gemeinnützige Organisation sammelt Erbmaterial aus Forschungslaboren und verschickt es in alle Welt – ein Onlineversand für Biosynthetiker“, in: Technology Review/6/2016
(4) Uta Wagnmann: „Kollektive Kapitalisierung“, in: GID. Gen-ethischer Informationsdienst. Nr.234, Februar 2016, S. 24
(5) Christof Potthof: „Gentechnik-Regulierung offen“, in: GID. Gen-ethischer Informationsdienst. Nr.234, Februar 2016
(6) Sascha Karberg: „Superwerkzeug. Gene Editing revolutioniert die Gentechnik und ermöglicht völlig neue Kreationen. Genforscher aus aller Welt diskutieren ihre Anwendungen“, in: Technology Review/6/2016
(7) Christoph Then: „Leuchtende Fische und der Blick in die Zukunft“, in: GID. Gen-ethischer Informationsdienst. Nr.234, Februar 2016, S. 21
(8) Sascha Karberg: „Gentechnik durch die Hintertür?“, in: Technology Review/6/2016. Interessant ist in diesem Zusammenhang auch ein Rechtsgutachten im Auftrag des Bundesamtes für Naturschutz vom Oktober 2015, das sich mit CRISPR und anderen neuen Techniken der Erbgutveränderung beschäftigt. Das Fazit: die neuen Verfahren fallen unter das Gentechnik-Recht der EU. http://bfn.de/fileadmin/BfN/agrogentechnik/Dokumente/Legal_analysis_of_genome_editing_technologies.pdf

Drucken

Drucken

Teilen