HINTERGRUND, Heft 02 - 13 - Das gute Imperium

Das gute Imperium – linksliberale Intellektuelle träumen von der Weltherrschaft

Von Thomas Wagner

Anmerkungen und Quellen

(1) Beck, Ulrich/Grande, Edgar: Das kosmopolitische Europa. Frankfurt a.M. 2004, S. 337
(2) Münkler, Herfried: Imperien. Die Logik der Weltherrschaft – vom Alten Rom bis zu den Vereinigten Staaten. Berlin 2005, S. 249
(3) Beck/Grande, Edgar: a.a.O., S. 383
(4) Beck/Grande: a.a.O., S. 390f
(5) Zitiert nach Faber, Richard: Lateinischer Faschismus. Über Carl Schmitt den Römer und Katholiken. Berlin/Wien 2001, S. 103
(6) Zitiert nach Faber: a.a.O., S. 103
(7) Zitiert nach Faber: a.a.O., S. 101
(8) Zitiert nach Virchow, Fabian: Gegen den Zivilismus. Internationale Beziehungen und Militär in den politischen Konzeptionen der extremen Rechten. Wiesbaden 2006 , S. 95
(9) Vgl. Virchow: a.a.O., S. 123
(10) Zitiert nach Virchow: a.a.O., S. 111
(11) Virchow: a.a.O., S. 109
(12) Joas, Hans: „Mich schaudert das Tremolo in den Europa-Reden“ (Interview), in FAZ, 06.10.2012, http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/soziologe-hans-joas-mich-schaudert-das-tremolo-in-den-europa-reden-11916327.html

Drucken

Drucken

Teilen