HINTERGRUND, Heft 04 - 2015 - Geld für die Großen

Philipp Koebnik

Anmerkungen und Quellen

 (1) Vgl. Melanie Bergermann u.a., „Der Milliardenwahnsinn mit den EU-Subventionen“, in: Wirtschaftswoche (05.02.2014) (http://www.wiwo.de/politik/europa/foerderpolitik-der-milliardenwahnsinn-mit-den-eu-subventionen/9412390-all.html)
 (2) Zitiert nach: Melanie Bergermann u.a., „Der Milliardenwahnsinn mit den EU-Subventionen“, in: Wirtschaftswoche (05.02.2014) (http://www.wiwo.de/politik/europa/foerderpolitik-der-milliardenwahnsinn-mit-den-eu-subventionen/9412390-all.html)
 (3) Vgl. Melanie Bergermann u.a., „Der Milliardenwahnsinn mit den EU-Subventionen“, in: Wirtschaftswoche (05.02.2014) (http://www.wiwo.de/politik/europa/foerderpolitik-der-milliardenwahnsinn-mit-den-eu-subventionen/9412390-all.html); ZDF Zoom, „Der Milliarden-Wahnsinn. Wie Fördergelder verschwendet werden“ (04.02.2015) (http://www.zdf.de/zdfzoom/zdfzoom.zdf.de-36961286.html)
 (4) Vgl. Melanie Bergermann u.a., „Der Milliardenwahnsinn mit den EU-Subventionen“, in: Wirtschaftswoche (05.02.2014) (http://www.wiwo.de/politik/europa/foerderpolitik-der-milliardenwahnsinn-mit-den-eu-subventionen/9412390-all.html)
 (5) Vgl. ZDF Zoom, „Der Milliarden-Wahnsinn. Wie Fördergelder verschwendet werden“ (04.02.2015) (http://www.zdf.de/zdfzoom/zdfzoom.zdf.de-36961286.html)
 (6) Vgl. „EU-Rechnungshof kritisiert EU-Hilfen für Flughäfen“, in: Der Spiegel (14.12.2014) (http://www.spiegel.de/spiegel/vorab/eu-rechnungshof-kritisiert-eu-hilfen-fuer-flughaefen-a-1008321.html); Martin Bohne, „Sinnlose Milliarden, sinnlose Flughäfen. Rechnungshof prüft EU-Subventionen“, Tagesschau.de (16.12.2014) (http://www.tagesschau.de/wirtschaft/rechnungshof-untersucht-flughafen-subventionen-101.html)
 (7) Zitiert nach: Vgl. ZDF Zoom, „Der Milliarden-Wahnsinn. Wie Fördergelder verschwendet werden“ (04.02.2015) (http://www.zdf.de/zdfzoom/zdfzoom.zdf.de-36961286.html)
 (8) Vgl. ZDF Zoom, „Der Milliarden-Wahnsinn. Wie Fördergelder verschwendet werden“ (04.02.2015) (http://www.zdf.de/zdfzoom/zdfzoom.zdf.de-36961286.html)
 (9) Vgl. Björn Schwarz, Die Auswirkungen der EU-Agrarpolitik auf Entwicklungsländer, Marburg 2004, S. 15, S. 23-26.
 (10) Vgl. Jan Grossarth, „Der Staat streicht die meisten Agrar-Subventionen ein“, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung (31.05.2015) (http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/empfaengerliste-veroeffentlicht-der-staat-streicht-die-meisten-agrar-subventionen-ein-13622450.html)
 (11) Vgl. http://www.agrar-fischerei-zahlungen.de/agrar_foerderung.html
 (12) Vgl. http://europa.eu/rapid/press-release_IP-13-1096_de.htm;  http://www.euractiv.de/sections/energie-und-umwelt/agrarsubventionen-liste-deutscher-empfaenger-2014-316137; http://www.agrar-fischerei-zahlungen.de/agrar_foerderung.html
 (13) http://www.agrar-fischerei-zahlungen.de/
 (14) Beispielsweise muss der exakte Name des Landwirts oder Unternehmens beziehungsweise die jeweilige Behörde einschließlich ihrer Abkürzung in die Suchmaske eingegeben werden – bei schwer durchschaubaren Unternehmensstrukturen erfordert das einiges an vorheriger Recherche.
 (15) http://www.euractiv.de/sections/energie-und-umwelt/agrarsubventionen-liste-deutscher-empfaenger-2014-316137. Seit diesem Jahr sind in Deutschland nicht mehr nur die geförderten Unternehmen oder Behörden, sondern auch die Namen von natürlichen Personen einsehbar. Lediglich die Namen jener Landwirte, die weniger als 1250 Euro im Jahr erhalten, werden weiterhin anonymisiert veröffentlicht; vgl. http://www.euractiv.de/sections/energie-und-umwelt/agrarsubventionen-liste-deutscher-empfaenger-2014-316137; Haidy Damm, „Wenig Transparenz bei EU-Agrarsubventionen“, in: Neues Deutschland (04.06.2015) (http://www.neues-deutschland.de/artikel/973249.wenig-transparenz-bei-eu-agrarsubventionen.html); Dirk Fisser, „EU-Agrarsubventionen: Empfänger bald wieder im Internet“, in: Neue Osnabrücker Zeitung (21.01.2015) (http://www.noz.de/deutschland-welt/wirtschaft/artikel/539941/eu-agrarsubventionen-empfanger-bald-wieder-im-internet); http://www.bmel.de/DE/Landwirtschaft/Foerderung-Agrarsozialpolitik/_Texte/VeroeffentlichungEUZahlungen.html
 (16) Vgl. http://www.euractiv.de/sections/energie-und-umwelt/agrarsubventionen-liste-deutscher-empfaenger-2014-316137; http://farmsubsidy.openspending.org/DE/2013/; Jan Grossarth, „Der Staat streicht die meisten Agrar-Subventionen ein“, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung (31.05.2015) (http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/empfaengerliste-veroeffentlicht-der-staat-streicht-die-meisten-agrar-subventionen-ein-13622450.html)
 (17) Vgl. http://www.euractiv.de/sections/energie-und-umwelt/agrarsubventionen-liste-deutscher-empfaenger-2014-316137; http://farmsubsidy.openspending.org/DE/
 (18) Vgl. Haidy Damm, „Wenig Transparenz bei EU-Agrarsubventionen“, in: Neues Deutschland (04.06.2015) (http://www.neues-deutschland.de/artikel/973249.wenig-transparenz-bei-eu-agrarsubventionen.html); Jan Grossarth, „Der Staat streicht die meisten Agrar-Subventionen ein“, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung (31.05.2015) (http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/empfaengerliste-veroeffentlicht-der-staat-streicht-die-meisten-agrar-subventionen-ein-13622450.html)
 (19) Vgl. http://farmsubsidy.openspending.org/search/?q=windsor
 (20) Vgl. Jan Grossarth, „Der Staat streicht die meisten Agrar-Subventionen ein“, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung (31.05.2015) (http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/empfaengerliste-veroeffentlicht-der-staat-streicht-die-meisten-agrar-subventionen-ein-13622450.html)
 (21) http://www.wwf.de/themen-projekte/landwirtschaft/internationale-agrarpolitik/internationale-agrarpolitik/
 (22) Vgl. Ulrich Jasper, „Deutschland fördert mit EU-Geld weiter Landkonzentration. Umsetzung der EU-Agrarreform in anderen Staaten viel gerechter und grüner“, in: Der kritische Agrarbericht 2015, S. 17-24 (http://www.kritischer-agrarbericht.de/fileadmin/Daten-KAB/KAB-2015/KAB2015_17_24_Jasper.pdf). Der kritische Agrarbericht wird jährlich herausgegeben vom Agrarbündnis, einem Zusammenschluss von rund 25 Organisationen aus Landwirtschaft, Umwelt-, Natur- und Tierschutz sowie Verbraucher- und Entwicklungspolitik (http://www.agrarbuendnis.de/index.php?id=94). Weitere kritische Agrarberichte gibt es hier: http://www.kritischer-agrarbericht.de/index.php?id=83
 (23) Vgl. Ulrich Jasper, „Deutschland fördert mit EU-Geld weiter Landkonzentration. Umsetzung der EU-Agrarreform in anderen Staaten viel gerechter und grüner“, in: Der kritische Agrarbericht 2015, S. 18 f. (http://www.kritischer-agrarbericht.de/fileadmin/Daten-KAB/KAB-2015/KAB2015_17_24_Jasper.pdf)
 (24) Vgl. Marita Wiggerthale, Die EU exportiert – die Welt hungert. Warum die EU-Agrarpolitik auf Kosten armer Länder geht, hg. von Oxfam Deutschland, Berlin 2011, S. 3, S. 13 f. (http://www.oxfam.de/files/20110429_oxfam_cap-papier.pdf)
 (25) Vgl. http://www.gruene-europa.de/cducsu-und-spd-sichern-eu-subventionen-fuer-stierkampf-13016.html; Jost Maurin, „Subventionen für Stierkampf. EU sponsert Tierquälerei“, in: Taz (18.11.2010) (http://www.taz.de/!5131998/)
 (26) Vgl. http://www.euractiv.de/sections/energie-und-umwelt/agrarsubventionen-liste-deutscher-empfaenger-2014-316137; Jan Grossarth, „Der Staat streicht die meisten Agrar-Subventionen ein“, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung (31.05.2015) (http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/empfaengerliste-veroeffentlicht-der-staat-streicht-die-meisten-agrar-subventionen-ein-13622450.html)
 (27) Vgl. http://www.euractiv.de/sections/energie-und-umwelt/agrarsubventionen-liste-deutscher-empfaenger-2014-316137; Haidy Damm, „Wenig Transparenz bei EU-Agrarsubventionen“, in: Neues Deutschland (04.06.2015) (http://www.neues-deutschland.de/artikel/973249.wenig-transparenz-bei-eu-agrarsubventionen.html)
 (28) Vgl. Jannis Brühl, „Das sind die größten Empfänger von EU-Agrarsubventionen“, in: Süddeutsche Zeitung (26.04.2014) (http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/landwirtschaft-das-sind-die-groessten-empfaenger-von-eu-agrarsubventionen-1.1943758)
 (29) Marita Wiggerthale, Die EU exportiert – die Welt hungert. Warum die EU-Agrarpolitik auf Kosten armer Länder geht, hg. von Oxfam Deutschland, Berlin 2011, S. 14 (http://www.oxfam.de/files/20110429_oxfam_cap-papier.pdf)
 (30) Vgl. Marita Wiggerthale, Die EU exportiert – die Welt hungert. Warum die EU-Agrarpolitik auf Kosten armer Länder geht, hg. von Oxfam Deutschland, Berlin 2011, S. 3, S. 13 f. (http://www.oxfam.de/files/20110429_oxfam_cap-papier.pdf)
 (31) Vgl. Marita Wiggerthale, Die EU exportiert – die Welt hungert. Warum die EU-Agrarpolitik auf Kosten armer Länder geht, hg. von Oxfam Deutschland, Berlin 2011, S. 3-7 (http://www.oxfam.de/files/20110429_oxfam_cap-papier.pdf); Björn Schwarz, Die Auswirkungen der EU-Agrarpolitik auf Entwicklungsländer, Marburg 2004, S. 71-74, S. 90 f., S. 95 f.
 (32) Marita Wiggerthale, Die EU exportiert – die Welt hungert. Warum die EU-Agrarpolitik auf Kosten armer Länder geht, hg. von Oxfam Deutschland, Berlin 2011, S. 7 f. (http://www.oxfam.de/files/20110429_oxfam_cap-papier.pdf)
 (33) Zitiert nach: Jost Maurin, „Subventionen für EU-Agrarexporte. Afrika darf noch nicht aufatmen“, in: Taz (17.01.2014) (http://www.taz.de/!5050558/)
 (34) Vgl. Jost Maurin, „Subventionen für EU-Agrarexporte. Afrika darf noch nicht aufatmen“, in: Taz (17.01.2014) (http://www.taz.de/!5050558/)
 (35) Jean Ziegler, „Alle fünf Sekunden stirbt ein Kind“, in: Der Tagesspiegel (27.04.2008) (http://www.tagesspiegel.de/meinung/kommentare/nahrungsmittelpreise-alle-fuenf-sekunden-stirbt-ein-kind/1221008.html)

Drucken

Drucken

Teilen