Overton-Magazin zum Ukraine-Krieg

Ukraine will die Krim-Brücke zerstören, wenn die geeignete Waffen erhält

Raketenwerfer für die Ukraine. Die will auch die Brücke zwischen Russland und der Krim angreifen. Das wäre eine weitere Eskalation des Kriegs. Florian Rötzer schreibt zum möglichen Angriff auf die Brücke:

Es ist aus ukrainischer Sicht verständlich, dies zumindest in Erwägung zu ziehen, auch wenn dies sicher den Krieg eskalieren und noch brutaler werden ließ. Zudem bestünde aus Nato-Sicht die Gefahr, von Russland zum Kriegsgegner gemacht zu werden, was aus Sicht Moskaus auch ganz verständlich wäre und von Kiew gewünscht werden könnte. Das aber würde die Gefahr eines Atomkriegs erhöhen, weil die Nato Russland – auch wegen des Abnutzungskriegs – militärisch hoch überlegen wäre.  Wie die drei Regierungen verhindern wollen, dass die Ukraine Ziele in Russland angreift, wäre interessant zu erfahren. Angeblich werden die Systeme nur mit dem Versprechen geliefert, damit nicht Russland anzugreifen.

Drucken

Drucken

Teilen

Voriger Artikel norberthaering.de zur Pandemiepolitik Das Impfabo soll kommen, on jährlich oder halbjährlich ist noch offen
Nächster Artikel Berliner Zeitung zur Pressefreiheit Assange mit dem Rücken zur Wand – und die Bundesregierung stammelt wirres Zeug