Präsidentschaftswahlen

Die Taube von Oregon

Ein Friedensgruß zu Ostern

Beim Vorwahlkampf zu den Präsidentschaftswahlen in den USA hatte Bernie Sanders einen ganz besonderen Wahlhelfer:  Während einer Veranstaltung in Oregon landete auf seinem Rednerpult ein Spatz, völlig unbeeindruckt von dem jubelnden Auditorium harrte er dort eine kleine Weile aus.

Sanders selbst war beeindruckt und kommentierte den unerwarteten Besuch: „Ich glaube, es gibt hier eine gewisse Symbolik. Ich weiß, es sieht nicht danach aus, aber dieser Vogel ist eigentlich eine Taube, die uns zum Weltfrieden aufruft.“ Und in den Jubel der Anwesenden ruft er: „No more wars.“

Gestern gewann Sanders die Vorwahlen in Alaska und Washington gegen seine Partei-Rivalin Hillary Clinton mit deutlichem Abstand.

Drucken

Drucken

Teilen

Voriger Artikel Christ und Sozialist Kriegsgegner, Flüchtlingshelfer, linker Linker: Papst Franziskus ist ein wahrer Ostermarschierer
Nächster Artikel Istanbul Die Rache des R.T. Erdoğan