Moderne Kriegsmaschinerie

Das US-Imperium betrachtet Ukrainer und Russen als Laborratten für Waffentests

Es scheint, dass der Stellvertreterkrieg in der Ukraine nicht nur dazu dient, langjährige geostrategische Ziele der USA voranzutreiben, sondern auch, um die Krallen der imperialen Kriegsmaschinerie für einen drohenden heißen Krieg mit China und/oder Russland zu schärfen.

Ukraine ein Testgelände für Waffen – Menschen als Laborratten? Erstaunliche Offenheit bei der New York Times
Foto: Dana Doskaliuk, Lizenz: CC BY 4.0 Montage: Hintergrund, Mehr Infos

 

Ein überraschend offener Artikel in der New York Times mit dem Titel „Western Allies Look to Ukraine as a Testing Ground for Weapons“ (Westliche Verbündete sehen die Ukraine als Testgelände für Waffen) beschreibt, wie die imperiale Kriegsmaschinerie aus dem Stellvertreterkrieg der USA Kapital schlägt, um ihre Waffen für den künftigen Einsatz zu testen.

„Die Ukraine hat sich zu einem Testgelände für hochmoderne Waffen und Informationssysteme sowie für neue Einsatzmöglichkeiten entwickelt, die nach Ansicht westlicher Politiker und militärischer Befehlshaber die Kriegsführung für kommende Generationen prägen könnten“, schreibt Lara Jakes.

Jakes sagt, dass „neue Fortschritte in Technologie und Ausbildung in der Ukraine genau beobachtet werden, um zu sehen, wie sie das Gesicht des Kampfes verändern“.

Zu diesen neuen technologischen Fortschritten gehören ein Informationssystem namens Delta sowie „ferngesteuerte Boote, Anti-Drohnen-Waffen, die als SkyWipers bekannt sind, und eine aktualisierte Version eines in Deutschland gebauten Luftverteidigungssystems, das das deutsche Militär selbst noch nicht eingesetzt hat“.

Ein ehemaliger litauischer Präsident wird mit den Worten zitiert: „Wir lernen in der Ukraine, wie man kämpft, und wir lernen, wie man unsere NATO-Ausrüstung einsetzt“, und er fügt hinzu: „Es ist beschämend für mich, weil die Ukrainer für diese Übungen mit ihrem Leben bezahlen.“

Johnstone - Twitter 1

Irgendwann wurde der Artikel in der New York Times neu betitelt, von „Westliche Verbündete betrachten die Ukraine als Testgelände für Waffen“ zu dem etwas weniger offensichtlichen „Für westliche Waffen ist der Ukraine-Krieg ein Beta-Test“.

Die Nachricht, dass der Westen die Ukraine nutzt, um Waffensysteme für künftige Kriege zu testen, deckt sich mit den jüngsten Äußerungen des Befehlshabers des US-Atomwaffenarsenals, wonach der Stellvertreterkrieg ein Testlauf für einen weitaus größeren Konflikt ist, der sich anbahnt.

„Diese Ukraine-Krise, in der wir uns gerade befinden, ist nur das Aufwärmen“, sagte der Leiter des US-Atomwaffenstützpunkts STRATCOM, Charles Richard, Anfang des Monats auf einer Marinekonferenz. „Die große Krise wird kommen. Und es wird nicht mehr lange dauern, bis wir auf eine Art und Weise getestet werden, wie wir es schon lange nicht mehr erlebt haben.“

Dieser Krieg dient also nicht nur dazu, langjährige geostrategische Ziele der USA voranzutreiben, sondern offenbar auch dazu, die Krallen der imperialen Kriegsmaschinerie für einen drohenden heißen Krieg mit China und/oder Russland zu schärfen. Die USA hätten in einem solchen Konflikt sicherlich einen Vorteil bei den jahrelangen militärischen Testläufen.

Am Rande sei erwähnt, dass die Erprobung neuer westlicher Waffentechnologie wahrscheinlich die Berichte ukrainischer Astronomen erklärt, wonach es am Himmel über Kiew von „unidentifizierten Flugobjekten (UFOs) nur so wimmelt“.

Johnstone - Twitter 2

In dem bereits erwähnten Artikel der New York Times wird der ukrainische Vizepremierminister Mykhailo Fedorov mit den Worten zitiert, die Waffentests, die er gesehen habe, hätten ihn davon überzeugt, dass „die Kriege der Zukunft aus einem Maximum an Drohnen und einem Minimum an Menschen bestehen werden“.

Einer der vielen Gründe, warum die USA und ihr komplexes Netzwerk von Verbündeten, Partnern und Streitkräften immer wieder so viele Kriege führen, liegt darin, dass neue Waffentechnologien in der Schlacht getestet werden müssen, bevor sie als wirksam eingestuft werden können.

In der Praxis bedeutet dies, dass menschliche Körper als Testobjekte verwendet werden, so wie Wissenschaftler Laborratten oder Versuchskaninchen benutzen.

Das zentralistische US-Imperium gibt vor, sich um das Leben der Ukrainer zu kümmern, aber in Wirklichkeit kümmert es sich um sie nur in dem Maße, wie sich ein Forscher um seine Laborratten kümmert. Und das aus genau demselben Grund.

Was könnte unheilvoller sein als das? Nun, die Pläne, für die sie diese Tests als Vorbereitung durchführen, nehme ich an.

 

___________________________________________________

Der Artikel erschien im Original am 17. November 2022 unter dem Titel US Empire Views Ukrainians And Russians As Lab Rats For Weapons Testing bei caitlinjohnstone.com

Die Autorin

Caitlin Johnstone ist eine australische Journalistin.

Übersetzung: Hintergrund

Drucken

Drucken

Teilen

Voriger Artikel Atombewaffung Friedensbewegung und Nuklearstrategie