Kurzmeldungen

Aufarbeitung der Corona-Krise

Corona-Maßnahmen: Regierungsberater räumt fragwürdige Methoden ein

Soziologie-Professor Heinz Bude: Gehorsam durch „wissenschaftsähnliches Modell“ erreicht / Prognose über zukünftige „Zwangausübung“ gegen Menschen, „die andere Informationen haben“

multipolar | Veröffentlicht am 27.03.2024
Aufarbeitung der Corona-Krise

Armin Laschet: „Wir müssen alles offenlegen“

Leitmedien berichten über RKI-Dokumente / Ex-Kanzlerkandidat Laschet fordert Selbstkritik von Politik und Presse sowie mehr politische Unabhängigkeit des RKI

multipolar/Hintergrund | Veröffentlicht am 25.03.2024
Aufarbeitung der Corona-Krise

Freigeklagte RKI-Protokolle: Erste Reaktionen

Anwalt stellt IFG-Antrag zu Schwärzungskosten / 20.000 Tweets zu den freigeklagten Protokollen / Leitmedien schweigen

multipolar | Veröffentlicht am 22.03.2024
Gaza-Krieg

Eilverfahren gegen Deutschland wegen Beihilfe zum Völkermord

Bundesrepublik ab April vor Internationalem Gerichtshof / Nicaragua beantragt zügiges Verfahren wegen Unterstützung möglichen Genozids an Palästinensern / Fokus auf deutsche Militärlieferungen an Israel und Zahlungseinstellung an UN-Hilfswerk

multipolar | Veröffentlicht am 20.03.2024
Unkrautvernichtung

Glyphosat-Verbot womöglich EU-konform

Deutsches Verbot des umstrittenen Pestizids könnte auch nach EU-Wiederzulassung mit Unionsrecht vereinbar sein / Bundesregierung macht beschlossenen Glyphosat-Ausstieg rückgängig

multipolar | Veröffentlicht am 18.03.2024
Frankreich und der Ukraine-Krieg

Macron isoliert im eigenen Land

Frankreich: Vertreter von Regierung und Opposition sprechen sich klar gegen angekündigtem Truppeneinsatz in Ukraine aus / Bompard: „Völliger Wahnsinn“ / 76 Prozent der Bevölkerung lehnen Intervention ebenfalls ab

multipolar | Veröffentlicht am 15.03.2024
Ukraine-Krieg

Bundestag lehnt „Taurus“-Lieferung ab

Deutsche Marschflugkörper gehen vorerst nicht an Ukraine / SPD-Fraktionsvorsitzender: Debatte über „Einfrieren“ des Krieges nötig / Verteidigungsministerium schweigt zu personellen Konsequenzen aus Abhörskandal

multipolar | Veröffentlicht am 14.03.2024