Syrien

Weiße Helme ohne weiße Westen

Vom Westen finanziert und mit al-Qaida liiert – Hintergründe zu den syrischen Weißhelmen.

Von FABIAN KÖHLER | Veröffentlicht am 24.11.2016 in: Kriege
Al-Qayyara

Der hohe Preis der Befreiung vom IS

Für die Befreiung vom „Islamischen Staat“ zahlen die Bewohner der irakischen Kleinstadt einen hohen Preis.

Von ANDREAS SCHMIDT und SYLVIO HOFFMANN | Veröffentlicht am 23.11.2016 in: Kriege
Flächenbrand

Der Nahe Osten brennt

Bereits 1916, als die Staatsgrenzen Syriens und seiner Nachbarstaaten gezogen wurden, war die Region ein Spielball der Großmächte. Hundert Jahre später liegt das Land in Trümmern.

HANNES HOFBAUER im Gespräch mit Jens Wernicke | Veröffentlicht am 08.11.2016 in: Kriege
Sturm auf Mossul

Zwischenbilanz eines Generals

Interview mit einem Brigadegeneral der Peschmerga

Von ANDREAS SCHMIDT und SYLVIO HOFFMANN | Veröffentlicht am 07.11.2016 in: Kriege
Drohnenkrieg

Vom Terror der Todesengel

Seit 15 Jahren setzen die USA Drohnen im Kampf gegen mutmaßliche Terroristen ein – worunter vor allem Zivilisten zu leiden haben.

Von Emran Feroz | Veröffentlicht am 01.11.2016 in: Kriege
IS-Hochburg

Offensive auf Mossul schreitet voran

Irakische Sicherheitskräfte setzen ihre Offensive auf die IS-Hochburg Mossul den vierten Tag in Folge fort. In einer großangelegten ...

Von REDAKTION | Veröffentlicht am 20.10.2016 in: Kriege
Afghanistan

Fünfzehn Jahre „Enduring Freedom“

„Ich bereue es, meine Kinder in dieses Land gesetzt zu haben“, meint Shamsullah bedrückt. Seit zweiundzwanzig Jahren betreibt er einen ...

Von EMRAN FEROZ | Veröffentlicht am 10.10.2016 in: Kriege
Veteranen

„Kämpfende Bastarde von Bataan“

Philippinen: Vor genau 70 Jahren, am 4. Juli 1946, entließen die USA ihre einstige und einzige Kolonie in Asien in die Unabhängigkeit. ...

Von RAINER WERNING | Veröffentlicht am 04.07.2016 in: Kriege
Philippinen ISIS
Islamischer Staat

Neue IS-Provinz in den Südphilippinen

Die seit den Anschlägen vom 11. September 2001 international als terroristisch geächtete Organisation Abu Sayyaf steigt offiziell zur ...

Von RAINER WERNING | Veröffentlicht am 28.06.2016 in: Terrorismus
Naturzerstörung

Wirtschaftskrieg statt Klimapolitik

Nachhaltigkeit und Kapitalismus passen nicht zusammen. Denn Kapitalismus braucht Wachstum und treibt die Zerstörung der Umwelt voran. Eine konsequente Klimapolitik müsse ans Eingemachte gehen, derzeit wird sie aber vom Wirtschaftskrieg überlagert.

Von GEORG AUERNHEIMER | Veröffentlicht am 19.08.2022 in: Umwelt
Begehrter Panzer: Der Leopard 2 der Bundeswehr braucht im Gelände bis zu 530 Liter Diesel -- für 100 Kilometer.
Ukraine-Krieg

Krieg schädigt Umwelt und Klima

Krieg und Militär sind schädlich für Umwelt und Klima. Schon in Manövern und bei den täglichen Übungen stoßen Flugzeuge, Panzer und Co. Unmengen CO2 aus. Im Krieg leidet die Umwelt besonders. Durch Beschuss mit konventioneller oder uranhaltiger Monition. Ein Überblick.

Von GEORG AUERNHEIMER | Veröffentlicht am 01.08.2022 in: Umwelt
Umwelt

Die Klimaklempner

Um die Konzentration des Treibhausgases Kohlendioxid in der Atmosphäre zu senken, reicht es nicht aus, dessen Emission zu stoppen.

Von STEFAN KREUTZBERGER | Veröffentlicht am 20.01.2020 in: Umwelt
Atombewaffung

Friedensbewegung und Nuklearstrategie

Die NATO will neue nukleare Lenkwaffen B61-12 der USA in Europa stationieren. Diese Strategie birgt erhebliche Gefahren. Ein Blick auf die aktuelle Lage und die historische Abrüstungsdebatte.

Von BERNHARD TRAUTVETTER | Veröffentlicht am 07.11.2022 in: Kriege
Ukraine-Krieg

Schmutzige Bombe oder schmutziges Gerede?

Im Krieg der Narrative, der den Ukraine-Krieg begleitet, ist ein neuer Höhepunkt erreicht, der die westliche Hybris zeigt. Russlands Sorge vor einer „schmutzigen ukrainischen Bombe“ wurde kurzerhand als „durchschaubare Lüge“ abgetan.

Von ILONA PFEFFER | Veröffentlicht am 24.10.2022 in: Globales, Kriege
Ukraine-Krieg

NATO-Kriegsgerät verschwindet in „dunklen Kanälen“

Statt bei den ukrainischen Streitkräften landen rund 70 Prozent der von Europa und den USA zur Verfügung gestellten Waffen auf Online-Marktplätzen im Darknet, bei Rockerbanden und in den Händen von Terroristen – neuerdings sogar bei Boko Haram und ISIS in Afrika.

Von ILONA PFEFFER | Veröffentlicht am 10.12.2022 in: Globales, Terrorismus